Facebook Kontakt

TAG DES OFFENEN UMGEBINDEHAUSES

Aufruf2019_TagdesoffenenUmgebindehaus.png

VERFALL AUFHALTEN

Aufruf_Spenden.png

NEUESTE IMMOBILIE

Das um 1790 gebaute Vorlaubenhaushaus liegt in idyllischer Hanglage. Es ist eines der letzten erhalten Gebäude in dieser Form. Es ist sanierungsbedü...

mehr Dazu

KONTAKT

Stiftung Umgebindehaus
Ernst-Thälmann-Straße 42
02727 Ebersbach-Neugersdorf
OT Neugersdorf

Bürozeiten:
Mo. / Di. / Do. 09.00 - 16.00 Uhr
(Bitte möglichst nach telef. Absprache.)

Beratungstermine vor Ort: Mittwoch
und Freitag nach Vereinbarung

Ehemaliger Kretscham

Ehemaliger Kretscham, sanierungsbedürftig sucht neuen Besitzer. Das Gebäude liegt zentral in Spitzkunnersdorf.

mehr Dazu

Fachwerkhaus im Vogtland

Das denkmalgeschützte Fachwerkhaus mit Blockstube wurde in spätbarocker Form um 1833 errichtet und ist 2003/2004 komplett saniert worden. Im Gebäude befindet sich eine Brandmeldeanlage, die aufgeschaltet werden kann. Das Objekt steht zur Vermietung oder Verkauf je nach Nutzungskonzept.

mehr Dazu

Handwerker mit Herz gesucht für sanierungsbedürftiges Umgebindehaus

Stark sanierungsbedürftiges Doppelstuben - Umgebindehaus in Neugersdorf sucht einen Handwerker mit Herz, der es mit viel Liebe und handwerklichem Geschick zum Leben erweckt. Das Gebäude ist teilunterkellert. Geschätztes Baujahr Mitte des 19. Jahrhunderts

mehr Dazu

Historisch, einmalig - schön beeindruckend

Ein historisches Umgebindehaus mit neuem Dach und neuer Fassade, innen im Originalzustand erhalten mit faszinierenden Details. -siehe Exposee -

mehr Dazu

Pack`s an und mach mich fertig!

Umgebindehaus mit massiven Werkstattanbau und separat gelegenen Wirtschaftsgebäude, die in ihrer Bausubstanz sehr gut erhalten sind. In dem Wohnhaus wurde in den vergangenen Jahren bereits mit der Modernisierung bzw. Sanierung begonnen.

mehr Dazu

Renovieren und Einziehen

Das Umgebindehaus mit massivem Anbau wurde bereits in den letzten Jahren saniert und modernisiert. Nach einer grundhaften Renovierung nach eigenen Vorstellungen kann man einziehen. Eine Garage, Nebengelass und eine Terrasse am Haus runden das Angebot ab. Dieses Gebäude steht unter Denkmalschutz oder befindet sich in einem Sanierungsgebiet. EnEV § 16, Absatz 5 S. 2 stellt Baudenkmäler ausdrücklich von der Verpflichtung zur Vorlage/Übergabe eines Energieausweises bei Verkauf und Vermietung frei. In § 2 Abs. 1 Nr. 3a EnEV wird definiert, das Baudenkmäler alle nach Landesrecht geschützten Gebäude oder Gebäudemehrheiten sind.

mehr Dazu

Restauriertes Fachwerkhaus Schönau-Berzdorf

Ehemaliges Umgebindehaus Die Hausrückseite wurde 1994 komplett mit Biberschwänzen in Mörteldeckung eingedeckt. Der rückseitige Anbau ist von 1886. Das Gebäude wurde in den 1990er Jahren unter Erhalt der historischen Bausubstanz saniert. Das Haus liegt in der Nähe des Berzdorfer Sees.

mehr Dazu

Sanierungsbedürftiges Umgebindehaus

denkmalgeschütztes, sanierungsbedürftiges Umgebindehaus im ursprünglichen Zustand an Liebhaber zu verkaufen.

mehr Dazu

Schönes altes Umgebindehaus mit Doppelstube

Das Grundstück Bleichenstraße 16 bestehend aus dem zweigeschossigen Doppelstubenhaus und einem eingeschossigen vorwiegend aus Natursteinmauerwerk bestehendem Nebengebäude soll einmal ein Dreiseithof gewesen sein. Es befindet sich im Zentrum von Neugersdorf etwas versteckt in der Nähe der „Postkreuzung“ westlich der Hauptstraße. Alle wichtigen Einrichtungen sind fußläufig in kurzer Zeit zu erreichen. Die äußere Gestaltung des Umgebindehauses ist nicht ganz typisch, aber originell. Im Bereich des eigentlichen Eingangs findet man eine Fachwerkkonstruktion. Der Haupteingang, gefasst in einem sehr schönen Granittürstock, befindet sich in einem Anbau auf der Rückseite. Noch einige wertvolle Details wie die profilierten Säulen oder die gestalteten Krüppelwalmdächer machen die beiden Gebäude liebenswert. Der Gebäudekomplex eignet sich als Mehrfamilienhaus oder auch als kleine Gewerbeeinrichtung. Dieses Grundstück ist an das Fernwärmenetz angeschlossen. Die Entsorgung des Abwassers ist möglich.

mehr Dazu

Umgebindehaus

Das Umgebindehaus befindet sich in der Ortslage von Hirschfelde zwischen Zittau und Görlitz. Es wurde vermutlich Ende des 18. Jahrhunderts errichtet und ist vom Landesamt für Denkmalpflege als Kulturdenkmal erfasst. Die Größe des Gartengrundstückes beträgt 1.727 qm und die Wohn- und Nutzfläche ca. 170 qm. Im rückwärtigen Seitenflügel befinden sich im Erdgeschoss ein gewölbeartiger Raum, der als Werkstatt genutzt wurde sowie der Ausgang zum Garten. Darüber befinden sich zwei Wohnräume. Ebenfalls auf der Rückseite befindet sich eine Garage, ein Schuppen, Waschhaus und eine kleine überdachte Terrasse. Strom und Wasseranschluss sind zur Zeit noch in Betrieb und nutzbar. Das Grundstück ist an die Schmutz- und Regenwasserentsorgung angeschlossen. Die Sanitäranlagen sind ebenfalls intakt. Im Fachwerkobergeschoss (zur Straßenseite) wurden im Jahr 2000 Schallschutzfenster eingebaut, der Warmwasserboiler wurde im Jahr 2009 ausgetauscht. Die E-Installation wurde 1995 im Obergeschoss erneuert und im Jahr 2000 mit Nachtspeicheröfen ausgestattet. Die Blockstube im Erdgeschoss wurde Ende 2014 schwammsaniert. Das gesamt Erdgeschoss ist sanierungsbedürftig.

mehr Dazu

Umgebindehaus

Das Grundstück liegt in zentraler Lage in Waltersdorf, direkt an der Hauptstraße. Es hat eine Größe von 850 qm und ist bebaut mit einem unter Denkmalschutz stehendem Umgebindehaus sowie einer unterkellerten Garage. Ursprünglich befanden sich in dem Haus eine Bäckerei sowie eine Kaffeestube, die Kaffeestube bis zum 2. Weltkrieg, die Bäckerei bis zur Wende. Nach der Wende wurde nur noch der Laden als Verkaufsstelle einer auswärtigen Bäckerei genutzt. Bis 2006 nutzte eine Praxis für Physiotherapie die Räume im Erdgeschoss. Das Umgebindehaus wurde ca.1850 gebaut. Im Jahr 1909 wurde ein weiterer Teil ohne Umgebinde angebaut. Die Nutzfläche beträgt im Erdgeschoss sowie im 1. Obergeschoss jeweils 140 qm. Ein Dachboden von der gleichen Grundfläche kann ausgebaut werden. Darüber befindet sich ein Spitzboden. Das Dach wurde 1999 neu mit Schiefer eingedeckt. Eine Gasheizung wurde 1995 eingebaut. Die Fenster wurden entsprechend der Auflagen des Denkmalschutzes 1997, 1998 und 2000 erneuert. Das Haus ist unterkellert und besitzt einen eigenen Brunnen im Keller. Bis Dezember 2018 war das Haus bewohnt. Nach einem Todesfall steht es jetzt zum Verkauf. Das Haus eignet sich sehr gut für einen Handwerksbetrieb, da sehr viel Nebengelass vorhanden ist. Es lassen sich jedoch auch mehrere Wohnungen ausbauen. Die bis Dezember 2018 genutzte Wohnung ist sofort bezugsfähig.

mehr Dazu

Umgebindehaus

Platz für die kleine Familie! Mit wenig Aufwand läßt sich hier die Bewohnbarkeit herstellen, Luxus werden Sie hier aber vergeblich finden. Wer mit den äußerst niedrigen Deckenhöhen (1,74 - 1,92 m) und einigen Ecken und Kanten klarkommt, ist hier richtig. Dieses Gebäude steht unter Denkmalschutz oder befindet sich in einem Sanierungsgebiet. EnEV § 16, Absatz 5 S. 2 stellt Baudenkmäler ausdrücklich von der Verpflichtung zur Vorlage/Übergabe eines Energieausweises bei Verkauf und Vermietung frei. In § 2 Abs. 1 Nr. 3a EnEV wird definiert, das Baudenkmäler alle nach Landesrecht geschützten Gebäude oder Gebäudemehrheiten sind.

mehr Dazu

Umgebindehaus am Schloßberg

Umgebindehaus und Steinhaus (im Inneren verbunden mit mehreren Außenterrassen Komplettsanierung erforderlich, teilweise innen baufällig, teilweise Deckendurchbrüche Gebäude steht komplett unter Denkmalschutz

mehr Dazu

Umgebindehaus mit Anbau

Das um 1810 errichtete Umgebindehaus befindet sich in der Ortslage Olbersdorf und ist in die Denkmalliste des Freistaates Sachsen eingetragen. Das Gartengrundstück ist 810 m² groß und an die öffentliche Schmutzwasserentsorgung angeschlossen. Strom und Trinkwasser kann wieder aktiviert werden. Ein Teil des Fachwerkobergeschosses und das Umgebinde mit Blockstube haben sich aus der Bauzeit original erhalten. Ein späterer Schleppdachanbau, teilweise mit Fachwerk fügt sich auf der Rückseite des Hauses harmonisch an. Ein um 1900 errichteter massiver Anbau befindet sich ebenfalls auf der Abseite und könnte bei Bedarf abgerissen werden. Das Dach ist mit handgestrichenen Biberziegeln eingedeckt, besitzt zwei Fledermausgauben und ist reparaturbedürftig. Für den Liebhaber der kein verbautes Denkmal erwerben will ist dies ein geeignetes Objekt.

mehr Dazu

Umgebindehaus mit Nebengebäuden

Das denkmalgeschützte Umgebindehaus mit Nebengebäuden steht im Hainewalder Ortskern. Zum Verkauf stehen 2 Flurstücke mit einer Gesamtfläche von 2330 m2 die nicht getrennt verkauft werden können. Diese sind mit Restbestand aufgeteilt in Flurstück A 1340 m2 Umgebindehaus mit Nebengebäude sowie Flurstück B 990m2 mit verfallenem Fabrikgebäude. Das Umgebindehaus wurde in der 2.Hälfte des 19 Jahrhunderts erbaut und beinhaltet 180qm Wohnfläche, niedrige Deckenhöhe und einen Kriechkeller. Die Flurstücke werden durch einen Nebenarm der Mandau getrennt und sind über eine Brücke verbunden. Es diente viele Jahrzehnte durch die anliegende Weberei als Gewerbebetrieb. Die Gebäude stehen leer und sind nicht mehr bewohnbar. Umfangreiche Sanierungsarbeiten sind notwendig. Alle Anschlüsse für Strom, Wasser, Abwasser und Telefon liegen in der Straße vor. Das Grundstück ist an das Abwassernetz des Ortes angebunden.

mehr Dazu

UNIKAT

Einmaliger Verbund aus mehreren Umgebindehäusern. Dach völlig überarbeitet, sonst in befriedigendem Grundzustand - sanierungsbedürftig, aber sehr schön. Das Haus befindet sich an einer sehr ruhigen Straße in Kurort Jonsdorf. Die Häuser sind von sehr interessanter Architektur, innerhalb des Hauses finden sich unwahrscheinlich viele Blickfänge. Die Ausstattung der Wohnungen und der leerstehenden Räume ist noch relativ einfach, es wird mittels Ofenheizung geheizt und die Fenster sind noch alt. Es lohnt sich jedoch auf jeden Fall, dieses Ensemble zu erhalten. Baujahr 1791

mehr Dazu

Unikat: Vorlaubenhaus in Hirschfelde

Das um 1790 gebaute Vorlaubenhaushaus liegt in idyllischer Hanglage. Es ist eines der letzten erhalten Gebäude in dieser Form. Es ist sanierungsbedürftig. Im Ort befinden sich Einkaufsmöglichkeiten und eine Schule.

mehr Dazu

Uriges Umgebindehaus

Altes Umgebindehaus. Ca. 1800 gebaut diente es langjährig als Schmiede. Das Besondere: Es ist vieles noch unverbaut, original und Lehm und Balken sind zu sehen und auch noch zu retten. Bei entsprechender Sanierung als Museum oder Eventhaus denkbar.

mehr Dazu

Ursprüngliches Umgebindehaus

Das unsanierte Umgebindehaus wurde ca. 1760 erbaut und besitzt einen geschlossenen Oberlaubengang. Es befindet sich in einer ruhigen Lage, ca. 5 km von Bautzen und steht unter Denkmalschutz.

mehr Dazu

ursprüngliches Umgebindehaus

Das Haus liegt zentral in der Ortsmitte von Lawalde in Hanglage zwischen Dorfkirche und der Kreuzung Schönbacher Straße / Dürrhennersdorfer Straße und ist Teil des Ensembles alter Oberlausitzer Umgebindehäuser um die Lawalder Kirche - ein beliebtes Postkartenmotiv. Der Altbau wurde vermutlich um 1780 errichtet, der neuere Anbau stammt etwa aus der Zeit Anfang des 20. Jhdts. Zum Haus gehören eine Terasse, ein großer Keller, zwei Garagen, desweiteren ein kleiner Garten hinter dem Haus und ein Rasenstück am ca. 50 m weit gelegenen Dorfteich. Im hinteren Teil befindet sich eine Wohneinheit mit separatem Eingang und Dusche. Das Haus wurde 1981 - 84 in einer größeren Aus- und Umbaumaßnahme und seitdem im Laufe der Zeit in Teilen saniert und war bis Mai 2017 bewohnt. Der alte Teil hat neue Fenster, das ganze Haus verfügt über Ölheizung. Zwar ist das Dach in Ordnung, die Heizung, die Wasser- u Abwasserversorgung sowie Sanitäranlagen sind intakt, aber umfangreichere Sanierungsmaßnahmen sind absehbar. Hierfür könnten aufgrund des Denkmalschutzes und der besonderen Lage als Teil der „klassischen Dorfansicht“ möglicherweise auch staatliche Fördergelder in Anspruch genommen werden.

mehr Dazu

Ursprüngliches Umgebindehaus von 1650

Kleines sehr altes ursprüngliches Umgebindehaus (ca. 1650 erbaut) in ruhiger Wohnlage. Stark sanierungsbedürftig, relativ unverbaut

mehr Dazu

Wohnstallgebäude mit Scheune und Brunnen

Das denkmalgeschützte Wohnstallgebäude befidnet sich in Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg. Es wurde vermutlich 1750 errichtet. Das Anwesen befindet sich in sehr schöner LAge mit viel Nebengelass und ist an das Abwassersystem des Ortes angeschlossen. Gasanschluss ist möglich.

mehr Dazu

Zweiseithof

Das Grundstück Straße der Jugend 21, ein ehemaliger kleiner Zweiseithof, bildet den Auftakt zu einer Eigenheimsiedlung. Das Wohnstallgebäude ist ein Winkelbau. Im Erdgeschoß befinden sich zwei Umgebindestuben. Ein Heuaufzug unterbricht die lange Dachfläche des Gebäudes. Das Obergeschoß, auf der ehemaligen Hofseite fachwerksichtig, bildet einen schönen Blickfang, wenn man aus der Siedlung kommt. Das Grundstück mit Wohnstallgebäude und Scheune bedarf einer grundlegenden Sanierung. Es ist als Zweifamilienhaus oder auch als kleine Pension geeignet. Das Anwesen ist an das Abwassersystem des Ortes angeschlossen.

mehr Dazu